Kurzurlaub in Sachsen-Anhalt

Bekannt ist Sachsen-Anhalt durch seine fünf UNESCO-Welterbestätten:  das Bauhaus, das Dessau-Wörlitzer Gartenreich, die Luthergedenkstätten in Eisleben und Wittenberg, die Altstadt von Quedlinburg und den Naumburger Dom. Im ganzen Bundesland gibt es jedoch eine vielfältige Burgen-, Schlösser- und Kirchenlandschaft und weitere wertvolle Kulturdenkmale.

Deutschland | Sachsen-Anhalt | Nebra (Unstrut) Buchungscode: D06F01
  • Traumhafte Lage auf dem Schlossberg
  • Tanzen lernen bei echten Profis
  • Auch für Anfänger geeignet
Juli 2020 - November 2020
2 Nächte Doppelzimmer Halbpension ab 239 €
Details zur Reise
Deutschland | Sachsen-Anhalt | Harzgerode Buchungscode: D06E01B
  • 1.500 m² Wellness-, Bade- und Saunalandschaft
  • Einzelzimmer zuschlagfrei
  • NEU: 4 Nächte bleiben - Nur 3 zahlen
Juli 2020 - Dezember 2020
3 Nächte Doppelzimmer All Inclusive light ab 179 €
Details zur Reise

Sehenswürdigkeiten

Das Bundesland Sachsen-Anhalt hat ca. 2,21 Millionen Einwohner und entstand 1947 durch Vereinigung des Freistaates Anhalt mit den preußischen Provinzen Magdeburg und Halle-Merseburg.
Die Landeshauptstadt Magdeburg ist neben Halle (Saale) und dem Oberzentrum Dessau-Roßlau die größte Stadt des Bundeslandes.

  • Der Brocken

Der Brocken ist mit 1.141 Metern der höchste Berg des Harzes und gehört zu den Höhepunkten einer jeden Harzreise. Auch bekannte Reisende wie Goethe und Heine lockte der Gipfel seinerzeit schon magisch an. Von Schierke können Sie gemütlich per Planwagen zum Brocken hochschunkeln oder Sie nehmen direkt die Brockenbahn, die zu den Harzer Schmalspurbahnen (HSB) gehört. Wer die Tour zum Gipfel ganz intensiv erleben will, wird natürlich hinauf wandern.

  • Schloss Wernigerode

Das zauberhafte Schloss Wernigerode war ursprünglich eine mittelalterliche Burg und sollte den Weg der deutschen Kaiser des Mittelalters auf ihren Jagdausflügen in den Harz sichern. Heute ist das Schloss mit den drei zugehörigen Garten- und Parkanlagen (Lustgarten, Tiergarten, Terrassengärten) seit 1999 national wertvolles Kulturdenkmal und Bestandteil des sachsen-anhaltischen Landesprojektes Gartenträume®. Das Schloss Wernigerode sind fast 50 Räume für die Öffentlichkeit zugänglich. Es werden ebenso zwei Rundgängen angeboten.

  • Gartenreich Dessau Wörlitz

Die europaweit bedeutende Kulturlandschaft Dessau-Wörlitzer Gartenreich in Sachsen-Anhalt  besteht aus mehreren Bauten und Landschaftsparks nach englischem Vorbild. Das Gartenreich umfasst heute eine Fläche von 142 km² und liegt entlang der Elbe im Biosphärenreservat Mittelelbe.
Dazu gehören Schloss Wörlitz mit Wörlitzer Park, Gotisches Haus im Wörlitzer Park, Schloss Oranienbaum, Schloss Mosigkau, Schloss Luisium, Schloss Großkühnau, Schloss Georgium (mit der Anhaltischen Gemäldegalerie) und der Park am Sieglitzer Berg.

Weitere bekannte Sehenswürdigkeiten wären:

  • Der Hexentanzplatz
  • Der Naumburger Dom
  • Die Lutherstadt Wittenberg
  • Und das berühmte Bauhaus

Unsere Hotelempfehlungen für Sachsen-Anhalt:

Natürlich Aktiv in Sachsen-Anhalt

  • Radeln

Radwegen erleben Sie Sachsen-Anhalt abseits bekannter touristischer Pfade. Auf 40.000 Kilometer erstreckt sich ein umfangreichen Radwegenetz, welches auch Mountainbiker und Rennradfahrer nicht zu kurz kommen lässt.

  • Wandern

Im Norden Sachsen-Anhalts laden 700 Kilometer Wanderwege zu Ausflügen in die Natur ein. Dabei können Sie auf dem Ökumenischen Pilgerweg, dem Lutherweg und dem Jakobsweg auch zahlreiche Pilger antreffen. Der Harzer-Hexenstieg, der Karstwanderweg im Südharz und die Heide-Biber-Tour in der Dübener Heide tragen das Prädikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“. Mit diesem werden deutschlandweit Standards für Wanderwege festlegt.

  • Angeln

Im Harz erwarten Sie kalte Bergbäche, klare Seen, eindrucksvolle Talsperren sowie von dichtem Wald umgebene Teiche. An fünf der sechs Talsperren des Bodetalsperrensystems können Sie in Sachsen-Anhalt Angeln und dabei in Ruhe und Einsamkeit der Natur genießen. Besonders beliebt zum Angeln ist auch der Große Goitzschesee.

  • Baden

Zahlreiche Schwimmbäder und Thermen ermöglich in Sachsen-Anhalt die Badefreuden. Allein die 68 Badestellen des Landes laden während der Badesaison zum Erfrischen und Verweilen ein.
Der Barleber See stellt mit seinem langen Sandstrand und der grünen Liegewiese eine Oase für alle Badefreunde dar. Ebenfalls empfehlenswert zum Baden ist der Arendsee in der Altmark mit einem knapp zwei Kilometer langen Strand. Der Goitzschesee, das Naturbad Elbingerode, der Seepark Barby oder der Bergwitzsee, sind ebenfalls ausgezeichnete Badegewässer, die das Baden in Sachsen-Anhalt zu einem Erlebnis in freier Natur werden lassen.

Unsere Reiseangebote für Wellnessurlaub in Sachsen-Anhalt